ExzellenzclusterNews und Veranstaltungen
Ein Quantencomputer bis 2025

Ein Quantencomputer bis 2025

Auf dem Weg zum Quantencomputer: (v.l.) Professor Andreas Waag (TU Braunschweig), Professor Piet Schmidt (PTB) und Professor Christian Ospelkaus (LUH). Bildnachweis: T. Dubielzig

Leibniz Universität und TU Braunschweig Mitglied im niedersächsischen Quantenbündnis

Im „Quantum Valley Lower Saxony“ bündeln mehr als 400 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Expertise, um bis 2025 einen Ionenfallen-Quantencomputer zu entwickeln. Mit einem Forschungsschwerpunkt auf Metrologie, der Wissenschaft des Messens, ist die Technische Universität Braunschweig essentieller Teil des Bündnisses mit der LU Hannover und der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig. Denn wer die Qubits eines Quantencomputers kontrollieren will, braucht extreme Präzision.

Zum Artikel