Anwendungen in der Metrologie

Von den Grundlagen zur Anwendung

Der Forschungsbereich B „Anwendungen in der Metrologie" vereint sechs Forschungseinheiten, die das Anwendungsgebiet vom Nanobereich einzelner Moleküle bis zur wahrhaft makroskopischen Größe von Gravitationswellen-Detektoren abdecken.

TopicalGroups verbinden die Forschungseinheiten miteinander, um in kleinen, effizienten instituts- und institutionsübergreifenden Teams an spezifischen Themen zu arbeiten.  

Präzisionsmessungen

Die Wissenschaftler von QuantumFrontiers sind weltweit führend in der Entwicklung von laserinterferometrischen Auslesesystemen für terrestrische und weltraumgestützte Gravitationswellendetektoren, genaue optische Uhren, Satellitengravimetrie und quantenelektrische Standards. Wir nutzen diese Expertise, um Präzisionsmessungen durchzuführen, die es uns ermöglichen, neue Physik zu erforschen und möglicherweise aufzudecken.

  • Tests der Grundlagenphysik
  • Quantenmetrologisches Dreieck
  • Quantum-Grenzwert-Interferometrie
  • Relativistische Geodäsie
  • Quantengravimetrie und Trägheitssensorik
  • Quantenberechnung und -simulation

Technologien bereitstellen

QuantumFrontiers Wissenschaftler haben neuartige Lichtquellen, Fallen im Maßstab von Ionen- und neutralen Atomchips, integrierte Photonik und Mikrofertigungstechnologien entwickelt. Wir kombinieren diese Fachkenntnisse unserer Forscher, um die Fähigkeiten von Quantensystemen für Anwendungen in der Metrologie umfassend und signifikant zu verbessern. 

  • Regionale TrapFab-Einrichtung
  • Optische Uhr-Netzwerke
  • Quantum-Sensoren
  • Laser-Gradiometer
  • Elektronenmikroskopie