ForschungHighlights
Materie/Antimaterie-Symmetrie und „Antimaterie-Uhr“ auf einmal getestet

Materie/Antimaterie-Symmetrie und „Antimaterie-Uhr“ auf einmal getestet

© BASE Cooperation
Penningfalle der BASE-Kollaboration zum Vergleich der Massen von Protonen und Antiprotonen.

Forschungskooperation unter Beteiligung der Leibniz Universität gelingt weltweit genauester Vergleich von Protonen und Antiprotonen

In Nature berichtet die BASE-Kollaboration am CERN über den weltweit genauesten Vergleich zwischen Protonen und Antiprotonen: Die Verhältnisse von Ladung zu Masse von Antiprotonen und Protonen sind auf elf Stellen identisch. Diese neue Messung verbessert die Genauigkeit des bisher besten Werts um mehr als einen Faktor vier. Der über einen Zeitraum von eineinhalb Jahren gesammelte Datensatz ermöglicht außerdem einen strengen Test des schwachen Äquivalenzprinzips, das besagt, dass sich Materie und Antimaterie unter Schwerkraft gleich verhalten.

Zur Pressemeldung

 

Originalpublikation:

M.J. Borchert et al., A 16-parts-per-trillion measurement of the antiproton-to-proton charge-mass ratio, Nature, 05.01.2022,
DOI: 10.1038/s41586-021-04203-w
www.nature.com/articles/s41586-021-04203-w